Au
SIE SIND HIER: Home | Newsarchiv

Aktuell

Die Campsaison im Nationalpark Donau-Auen startet!

LR Pernkopf besucht das Nationalpark Haus der Jugend (hinten Gabriele Krb, Nationalparkdirektor Carl Manzano, Carl Abensperg-Traun, Claudia Roson, Bernd Lötsch, vorne Max Abensperg-Traun, LR Stephan Pernkopf, Bgm. Ingrid Scheumbauer) An zwei Standorten in Niederösterreich wird Schulklassen und Gruppen die Gelegenheit geboten, den Nationalpark Donau-Auen bei Mehrtagesprogrammen gemeinschaftlich und ausführlich zu erforschen. Die ersten Camps starten Ende April, Buchungen für das Schuljahr 2017/18 werden bereits angenommen.
LH StV. Stephan Pernkopf: Diese besonderen Angebote im Naturland Niederösterreich ermöglichen Schulkindern intensive Erfahrungen in Begleitung von Nationalpark-Rangern.


Der Nationalpark Donau-Auen bietet sehr erfolgreich Campwochen und -tage für Gruppen und Schulklassen an – diese erfreuen sich großer Beliebtheit und manche Schulen haben sich zu langjährigen Stammgästen entwickelt. In wenigen Tagen werden die ersten Gruppen der heurigen Saison eintreffen, um sich auf Erkundungsreise durch die Donau-Auen zu begeben und gemeinsam unbeschwerte, jedoch lehrreiche Tage im Nationalpark zu erleben.

Niederösterreichs LH StV. Stephan Pernkopf besuchte den Standort in Petronell-Carnuntum, das Nationalpark Haus der Jugend: „Umweltbildung zählt zu den wichtigsten Aufgaben unserer Nationalparks. Im Rahmen von Mehrtagescamps wird den SchülerInnen die Möglichkeit geboten, sich intensiv mit heimischen Naturschätzen und Ökosystemen auseinanderzusetzen. Gemeinsam mit den Lehrkräften setzen die Nationalpark-Ranger vielfältige Aktivitäten von Wanderungen im Auwald und Bootstouren bis zu Mikroskopieren und Artenkunde!“, erläutert Pernkopf.

Bootstour mit Kindern Das Haus der Jugend wird vom Nationalparkinstitut Donau-Auen, Naturhistorisches Museum Wien seit mehr als 20 Jahren geführt. Initiiert wurde die Einrichtung von Prof. Bernd Lötsch. Sie bietet den Gästen vielfältige Möglichkeiten zum Entdecken und Erforschen im wahrsten Sinn des Wortes, inklusive Seminarräumen mit entsprechender Technik, Nächtigungsmöglichkeiten im Haus für eine Klasse und Vollverpflegung. Exkursionen führen in die angrenzende Petroneller Au, die vor Kurzen zu weiten Teilen neu in den Nationalpark Donau-Auen eingebracht wurde.


Das Nationalpark-Camp Meierhof in Eckartsau wird in Kooperation von Nationalpark Donau-Auen GmbH und Österreichischen Bundesforsten geführt. Hier können mehrere Klassen parallel betreut werden, die in Großraumzelten nächtigen. Labor, Küche und weitere Räumlichkeiten sowie eine Feuerstelle stehen zur Verfügung. Die Mischung aus Erleben und Erarbeiten mit genügend Freizeit, Spiel und Sport lässt die Gruppen während der gemeinsamen Tage richtig zusammenwachsen.
Neben den Angeboten für Schulklassen gibt es in Eckartsau sommerliche Feriencamps für Kinder, die individuell buchbar sind – teils mit Englisch-Schwerpunkt. Weiters werden spezielle Wochenendprogramme für Erwachsene und für Familien angeboten.

Nationalpark-Camp Meierhof Beide Standorte sind hinsichtlich Schulklassen für die heurige Saison ausgelastet – Buchungen für das Schuljahr 2017/18 (inkl. September 2017) sollten rechtzeitig erfolgen und Anfragen werden gerne bereits entgegengenommen, berichten die Koordinatorinnen der Camps, Gabriele Krb und Ulrike Stöger. Betreffend Sommerferien- und Wochenendangebote für Individualgäste in Eckartsau gibt es noch Restplätze.


NPI Nationalpark Haus der Jugend, Petronell Carnuntum
Mag. Gabriele Krb
Tel. 02163/2811, mobil 0664/6216130
e-mail: gabriele.krb@nhm-wien.ac.at

Österreichische Bundesforste, Nationalpark-Camp Meierhof Eckartsau
Mag. Ulrike Stöger
Tel. 02214/2240-8380, mobil 0664/6189114
e-mail: ulrike.stoeger@bundesforste.at

Nähere Informationen zu allen Angeboten: http://camps.donauauen.at