20 Jahre Nationalpark Donau-Auen: Jetzt erst recht!

Willkommen!

Europäische Sumpfschildkröte, Nase, Hirschkäfer, Seeadler und Flussregenpfeifer. 2016 feiern gemeinsam mit Ihnen 20 Jahre Nationalpark Donau-Auen. Stellvertretend für viele weitere Tiere und Pflanzen begleiten die fünf Freunde Sie durch das Jubiläumsjahr. Denn sie alle haben von der Gründung dieses Schutzgebiets profitiert: Durch Gewässeranbindungen, Uferrückbauten, Außer Nutzung-Stellung des Waldes, Gebietsberuhigung und spezielle Fördermaßnahmen oder Artenschutzprogramme. Hier im Nationalpark Donau-Auen finden sie nun gute Bedingungen sowie ausreichend Lebensraum und Nahrungsgrundlagen vor.

Dennoch bleibt noch viel zu tun - die größte Herausforderung der Zukunft wird die Frage sein, wie die laufende Eintiefung der Donausohle in der freien Fließstrecke unterhalb von Wien gestoppt werden kann. Konzepte liegen vor – rasches Handeln ist nun erforderlich.

Nutzen Sie eine Fülle an Veranstaltungen und Aktionen zu „20 Jahre Donau-Auen“! Antreffen können Sie die fünf tierischen Botschafter nicht nur in Drucksorten und in Internet-Auftritten, sondern auch bei speziellen Themenwanderungen, Nationalpark-Familienfesten, Sonder-Ausstellungen und Fachsymposien!

Interaktive Karte

Verorten Sie sich! Was verbinden Sie persönlich mit „20 Jahre Nationalpark Donau-Auen“?  Was haben Sie im Gebiet bereits erlebt, wo sind Ihre Lieblingsplätze?  Wir laden Sie ein, Ihre Fotos oder Erlebnisse auf unserer interaktiven Karte mit uns zu teilen. Unter allen eingelangten Postings werden zu Saisonende attraktive Preise verlost!

Hier geht's zur Karte

Angebote im Jubiläumsjahr

20 Jahre Nationalpark Donau-Auen - Naturschutz und Wasserbau im Nationalpark Donau-Auen: Erfahrungen und Konsequenzen aus 20 Jahren Flussrevitalisierung an der Donau östlich von Wien (Fachtagung)


Diese "Fahrende Fachtagung" wird in Kooperation mit viadonau auf dem Ausstellungsschiff “MS Negrelli” durchgeführt, die Donau wird auf der Strecke von Wien bis Hainburg befahren. Der Schwerpunkt des Tagungsvormittags lautet "Revitalisierungs-Maßnahmen im Nationalpark Donau-Auen", der Nachmittag steht unter dem Motto "Problemlösungs-Ansätze im Sedimenthaushalt". Die Rückfahrt der TeilnehmerInnen nach Tagungsende soll von Hainburg mit der Schnellbahnlinie S7 erfolgen.


Das Detail-Programm als PDF

Mittwoch, 19. Oktober 2016, ganztägig!
begrenzte Teilnehmerzahl aufgrund der Kapazität an Bord der MS Negrelli!

Der Nationalpark feiert Geburtstag! (Wanderung)


Am 26. Oktober 1996 wurde in Hainburg der Vertrag für ein neues Nationalparkgebiet unterzeichnet. Dieses damals zum Nationalpark Donau-Auen erklärte Gebiet umfasst insgesamt 9.300 Hektar, davon besitzt Wien mit der Oberen und Unteren Lobau ca. 3.000 Hektar.
In den Donau-Auen findet man eine abwechslungsreiche Landschaft. Welche Veränderungen die Tier- und Pflanzenwelt der Auwälder und savannenartigen Steppen seit Abschluss des Vertrages erfahren hat, erzählt ein profunder Nationalpark-Ranger im Rahmen dieser kostenlosen Exkursion.


Mittwoch, 26. Oktober 2016, 10 Uhr
Treffpunkt nationalparkhaus wien-lobAU
ca. 3 Stunden
mind. 6, max. 25  Personen
Kostenfrei!
Anmeldung erforderlich: Tel. 01/4000-49495, nh@ma49.wien.gv.at

Vergangene Veranstaltungen


Eine geführte Wanderung zur Seeadler-Beobachtung wurde im Jänner zu mehreren Terminen angeboten, jeweils eine zu den Europäischen Sumpfschildkröten in der Lobau Ende März sowie in Niederösterreich Anfang April. Auf den Spuren des Hirschkäfers gab es im Juni mehrere Wanderungen in Wien und Niederösterreich, eine Tour Ende Juni widmete sich der Rückkehr von stark gefährdeten Wildtieren in die Donau-Auen.

Auch das Frühlings-Familienfest im schlossORTH Nationalpark-Zentrum und das Sommerfest im nationalparkhaus wien-lobAU standen ganz im Zeichen der "20 Jahre Nationalpark", und die erste Fachtagung am 18. Mai zum Thema Auwald nahm ebenfalls Bezüge zum Jubiläum.

Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres im Nationalpark Donau-Auen war das Geburtstagsfest am 10. September im schlossORTH Nationalpark-Zentrum mit Familienprogramm und Konzert von Ernst Molden, Willi Resetarits und Band.

Hinweis

Die Maßnahmen rund um "20 Jahre Nationalpark Donau-Auen" erfolgen unter Förderung durch das Programm Ländliche Entwicklung.