Au

Aktuell

Der neue Ranger-Lehrgang im Nationalpark Donau-Auen ist gestartet!

20 TeilnehmerInnen lassen sich zum zertifizierten Nationalpark-Ranger ausbilden und werden ab Sommer unser Team verstärken.


Vergangenen Herbst startete der Nationalpark Donau-Auen einen Aufruf: BewerberInnen für die Ausbildung zum zertifizierten Nationalpark-Ranger wurden gesucht. Über hundert InteressentInnen aus der Region und/oder mit naturwissenschaftlichem Hintergrund meldeten sich und durchliefen das Auswahlverfahren.

Ranger-Lehrgang 2016 Abgeschlossen wurde dieses mit einer Gruppe von 20 Personen - fünf davon sind bereits Mitarbeiter des Nationalparks bzw. der NP-Forstverwaltungen und bilden sich nationalparkintern weiter, 15 sind „externe“ BewerberInnen. Nationalparkdirektor Carl Manzano sowie die Kurs-Organisatoren Matthias Kuhn / Nationalpark GmbH, Thomas Neumair / Österreichische Bundesforste und Claudia Roson/Nationalparkinstitut Donau-Auen des NHM hießen die Gruppe am 14. Jänner zum Kursstart im schlossORTH Nationalpark-Zentrum herzlich willkommen.


Die  KursteilnehmerInnen werden in den kommenden Monaten nicht nur den Nationalpark Donau-Auen, seine Geschichte, Ökologie, Fauna und Flora in Theorie und Freilandexkursionen erarbeiten, sondern auch umfassende Kenntnisse in Didaktik und Naturpädagogik erwerben. Die Ausbildung zum Bootsführer bildet den Abschluss des Zertifikat-Lehrganges. Ab Sommer werden die neuen Teammitglieder einsatzbereit sein!

Die Nationalpark-Ranger sind vor allem im Bildungsbereich tätig. Sie begleiten geführte Exkursionen, Camptage und –wochen,  leiten Schulprojekte und betreuen Veranstaltungen. Einige werden zusätzlich als Nationalpark-Aufsichtsorgane vereidigt und sind unterstützend zu den NP-Forstverwaltungen im Gelände im Einsatz.