Au

Aktuell

Ein Highlight im Jubiläumsjahr: Das Familienfest im Schloss Orth

Kinderprogramm Fröhliches Frühlings-Familienfest, dem Sturm zum Trotz: Rund 600 Gäste feierten bei bester Stimmung am Sonntag, 24. April mit einem umfangreichen Angebot rund um ‚20 Jahre Nationalpark Donau-Auen‘!
 

Fünf besondere Tiere standen im Mittelpunkt des heurigen Familienfestes: Europäische Sumpfschildkröte, Nase, Hirschkäfer, Seeadler und Flussregenpfeifer konnten seit der Gründung des Nationalpark Donau-Auen vor 20 Jahren sehr von den diversen Naturschutz-Maßnahmen im Gebiet profitieren. Sie sind die Botschafter des Jubiläums und sie boten den Rahmen für das Programm. Neben vielen Familien konnten auch Partner des Nationalparks sowie VertreterInnen aus der Region beim Fest begrüßt werden.  

Das fahrende Au-Theater Aufgrund von Kälte und stürmischem Wind wurde ein guter Teil des Angebots kurzerhand ins Innere des Schloss Orth verlegt, ebenso die Live-Musik mit „The Hep Gents“ und die Bio-Gastronomie „freund von salzig“. Eine Rätselrallye, Bastel-,  Spiel- und Wissensstationen wurden besonders von den zahlreichen Kindern rege genutzt. Die Donau-Auen Junior Ranger waren unterstützend vor Ort.

Die Ausstellung DonAUräume und das museumORTH luden zum geführten Rundgang für Groß und Klein, für Gäste aus der Slowakei gab es Führungen in Landessprache. SchülerInnen der NMS Orth gestalteten ein Tierquiz und präsentierten Ergebnisse ihrer Umfrage zu 20 Jahren Nationalpark. Die Eulen- und Greifvogelstation Haringsee stellte ihre Arbeit vor. Doch auch die Freiluft-Führungen rund ums Schloss und über die Schlossinsel sowie das fahrende Au-Theater mit dem neuen Kurzstück „Von Marienkälbchen bis Donnergugi“ im Turnierhof wurden trotz der Witterung von vielen der rund 600 Gäste besucht!
 

Die neue Gast-Ausstellung Nicht zuletzt wurde von Nationalparkdirektor Carl Manzano im Rahmen des Festes die neue Ausstellung im Aussichtsturm eröffnet. Diese wurde von Nationalpark-Ranger Martin Weixelbraun zusammengestellt. Sie gibt eine kompakte Rückschau über zwei Jahrzehnte Nationalpark, eine Nachlese an Ereignissen wird ergänzt durch großformatige Bilder an den Wänden. Die Orther Vizebürgermeisterin Elisabeth Wagnes, die Direktorin der NMS Orth Brigitte Makl-Freund, Friedrich Karches von der Arbeitsgruppe Schlossberg Hainburg sowie Herman Hansy vom Weinviertel-Management nahmen neben weiteren Gästen an der Ausstellungs-Eröffnung teil.