Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

Emer. Univ.Prof. Dr. Wolfgang Holzner ist verstorben

Wolfgang Holzner Wolfgang Holzner, emeritierter Universitätsprofessor an der BOKU Wien, war von 1998 bis 2010 Vorstand des Instituts für Integrative Naturschutzforschung. Als Spezialist auf dem Gebiet der Ruderalvegetation (Bewuchs auf von Menschen geprägten Standorten wie Brachen und Schotterflächen) hat er zahlreiche wissenschaftliche Artikel und ein Buch verfasst.

Geboren 1942, studierte er Botanik, Chemie und Japanologie an der Universität Wien. Nach der Promotion 1970 habilitierte er 1974 an der BOKU Wien zur Ökologie und Soziologie der Pflanzen. Er war maßgeblich an der Wiener Biotopkartierung, an der Machbarkeitsstudie Biosphärenpark Wienerwald und bei der Kartierung der Quellenschutzwälder der Stadt Wien beteiligt. Er unterstützte weiters als Berater der MA 49 auch Projekte im Nationalpark Donau-Auen, besonders jene zur Wiesenentwicklung aus Ackerbrachen und zur Beweidung der Heißländen mit ihrem Orchideenreichtum in der Lobau.
Als Gründer und fachlicher Vater des Orchideennetzwerkes wirkt er auch in Zukunft weiter.

Im Jahr 2008 bekam Holzner das Silberne Komturkreuz für Verdienste um das Land Niederösterreich verliehen und im Juni 2013 erhielt er von der BOKU den Teaching Award für sein Lebenswerk Lehre. Das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien für seine bedeutenden Verdienste um das Land Wien wurde ihm im Herbst 2013 verliehen.

Wolfgang Holzner starb am 29. Oktober 2014 im Alter von 72 Jahren. Die Nachrufe der MA 49 - Forstamt der Stadt Wien und der Universität für Bodenkultur würdigen sein Werk.