Au

Aktuell

„Aufforsten statt verbauen - Natur ist Zukunft!“

Der Wienerwald Nord-Ost Am 23. November veranstaltete die MA 49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien im nationalparkhaus wien-lobAU einen Forschungsabend zum Projekt Norbert-Scheed-Wald.


Die Begrüßung der rund 70 Gäste erfolgte durch Herrn Forstdirektor OSR DI Andreas Januskovecz.
Die Grundlage des Leitbildprozesses Norbert-Scheed-Wald bilden die Beschlüsse der Bezirksvertretung Donaustadt und des Wiener Gemeinderates zu einem „Wienerwald Nord-Ost“ im Herbst 2013. Nach Beschluss des Gemeinderates konnte im Frühjahr 2015 das Leitbild präsentiert
werden. Die neue Broschüre „Der Norbert- Scheed-Wald“ beschreibt zusammenfassend das Leitbild und die geplante Umsetzung unter der Federführung der MA 49.

Nach aktuellen Berechnungen wird Wien im Jahr 2027 die Zwei-Millionen-Grenze überschreiten. Die Donaustadt wird bis 2034 voraussichtlich um ca. 57.000 Personen anwachsen und dann der einwohnerstärkste Bezirk Wiens sein.

Der Norbert-Scheed-Wald soll:

  • Erholungsraum für die Bevölkerung bieten und sichern Raum für eine adäquate nachhaltige Landwirtschaft sichern
  • Das Klima in der Donaustadt mit stark wachsender Bevölkerungszahl positiv beeinflussen
  • Naturlandschaft als Lebensraum für Wildtiere sichern

Im Sinne der Daseinsvorsorge ist es äußerst wichtig, zum jetzigen Zeitpunkt weitere Schritte zu setzen, um bestehende Grünräume zu schützen, den Grüngürtel für nachkommende Generationen zu erhalten und die naturnahe Erholungsnutzung für alle WienerInnen für die Zukunft zu erhalten. Der Norbert-Scheed-Wald soll ein vielfach nutzbarer Erholungsraum werden. „Wir wollen die naturnahe Erholungsnutzung für alle Wienerinnen und Wiener sichern“ erklärt Umweltstadträtin Ulli Sima. Neben Aufforstungen werden auch Trockenrasenflächen geschützt und erweitert, vorhandene Gewässer schrittweise zugänglich gemacht und neue Verbindungsgewässer zwischen den bestehenden Schotterteichen angelegt. Der Lebensraum für Natur, Mensch und Tier wird schrittweise erweitert.

von links nach rechts: DI Meinhart;DI Gerlich, Forstdirektor OSR DI Januskovecz, Mag. Taucher
Der Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy eröffnete mit seinen Grußworten die Vortragsreihe und schilderte das Projekt Norbert-Scheed-Wald aus Sicht des Bezirkes.


Weitere Vortragende waren:

  • Mag. Josef Taucher - Gemeinderat und Generalsekretär "Ökosoziales Forum WIEN"
    Wie gemeinsam weiter vorgehen? Der Norbert Scheed Wald und der Agenda Prozess in der Donaustadt
  • DI Wolfgang Gerlich - Firma PlanSinn
    Der Norbert-Scheed-Wald als Prozess
  • DI Erik Meinhart - Firma PlanSinn
    Der Norbert-Scheed-Wald – Das Leitbild und weitere Schritte
  • OSR DI Andreas Januskovecz - MA 49 Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
    Der Norbert-Scheed-Wald und seine Umgebung

Im Anschluss an die kostenlose Veranstaltung fand eine Diskussion mit den anwesenden Gästen statt. Es herrschte große Zustimmung zum Projekt. Die Vortragenden betonten dabei auch die Chancen für die Landwirtschaft im urbanen Bereich, welche das Projekt Norbert-Scheed-Wald ermöglicht und diese zugleich für Jahrzehnte sicherstellt.


Mit der Ausweisung der Flächen als Landschaftsschutzgebiet stehen diese unter besonderem Schutz. Damit konnte in diesem Jahr ein wesentlicher Schritt für die Verwirklichung des Norbert-Scheed-Waldes gesetzt werden.