Aktuell

Das Fahrende Au-Theater auf Sommertour in der Region

Der Donau-Kammmolch als Hauptdarsteller Die mobile Nationalparkbühne kann im schlossORTH Nationalpark-Zentrum und beim 'Ferienspaß in Schloss Hof'  besucht werden. Schauen Sie sich das an!

Das Fahrende Au-Theater des Nationalpark Donau-Auen ist im Juli und August bei regionalen Veranstaltungsreihen im Einsatz. Geboten werden die beliebten Rangershows sowie das Kurzstück „Der Donau-Kammmolch". Darin zeigen Nationalpark-Rangerinnen und -Ranger ihre darstellerischen Fähigkeiten. Sie erwecken die wundersame Welt der Amphibien der Donau-Auen zum Leben, die Hauptrolle spielt der kleine Wasserdrachen…

Die Termine für den Einsatz des Fahrenden Au-Theaters mit Aufführungen von
"Der Donau-Kammmolch" oder einer spannenden Rangershow:


7., 14. und 28. Juli, 14 bis 18 Uhr:
Sommerliche Aufführungsreihe im schlossORTH Nationalpark-Zentrum
9., 16., 23. und 30. August, 10 bis 18 Uhr:
Ferienspaß in Schloss Hof
Mehrmals pro Veranstaltungstag gibt es Aufführungen nach Bedarf und Nachfrage.
Dauer ca. 10 Minuten, kostenfreie Teilnahme im Rahmen des Schlossbesuchs.
 

Das Fahrende Au-Theater spielt wieder Die Projektgeschichte

2014 entführte das Fahrende Au-Theater als von Malerin Raja Schwahn-Reichmann kunstvoll gestalteter und von Bühnenbildner Jakob Scheid umgebauter Theaterwagen sein Publikum erstmals in eine fabelhafte Welt. Das Stück „Vater Donau - Tochter Au“ zeigte auf humorvolle Art, dass Mensch und Natur letztlich nur miteinander glücklich sein können. An 27 Aufführungstagen wurde an Standorten wie direkt an der Donau in Orth und Hainburg oder im Augarten Wien gespielt. Im Juli 2015 folgte eine Tournee zu weiteren Wiener Orten mit Donaubezug. Seit August 2015 ist das Fahrende Au-Theater bei Veranstaltungen in der Region und in Wien zu besuchen. Bei den wechselnden Kurzstücken mit Mitwirkenden aus dem Nationalpark-Rangerteam werden jeweils eigens gefertigte Handpuppen eingesetzt.