Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

Freitag, 09. Oktober 2020, Hainburg

Das Nationalpark-Partnerschulprogramm wächst weiter:
Kick-off für die Volksschule Hainburg mit Unterstützung der DONAU Versicherung

DONAU Versicherung Vorstandsvorsitzende Judit Havasi und Nationalparkdirektorin Edith Klauser in der Hainburger Au Den Nationalpark Donau-Auen und die DONAU Versicherung verbindet mehr als nur der Name. Zwischen den beiden Institutionen besteht auch eine langjährige Partnerschaft. Im Rahmen ihres unternehmerischen Engagements setzt die DONAU einen Schwerpunkt im Bereich Umweltbildung: Die DONAU fördert hier das regionale Partnerschulprojekt des Nationalparks.


Dadurch wird im Schuljahr 2020/21 eine neue Kooperation mit der Volksschule Hainburg ermöglicht. Der Auftakt erfolgte am 8. Oktober im Rahmen einer Exkursion in die Hainburger Auen mit den Schulkindern der 3a. Bei den Schülerinnen und Schüler dieser Klasse, die von Nationalparkrangerin Eva Pölz betreut wird, steht heuer der Biber als charakteristische Tierart des Nationalparks im Zentrum.

Nationalparkdirektorin Edith Klauser erläutert das Partnerschulprogramm: „Der Nationalpark Donau-Auen entwickelt seit etlichen Jahren Projekte mit mehreren Schulen aus Nationalparkgemeinden. Gemeinsam mit dem Pädagogenteam werden fächerübergreifende Inhalte über die Lebensräume und die Artenvielfalt der Flusslandschaft ausgearbeitet. Vorrangiges Ziel ist, bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für „ihren“ Nationalpark vor der Haustür zu schaffen. Durch die Förderung seitens der DONAU Versicherung können wir ab heuer auch die Volksschule Hainburg mit Freilandaktivitäten für alle acht Klassen von zwei Jahrgängen begleiten. Außerdem werden wir neue ökopädagogische Unterrichtsmaterialien für Volksschulen aufbereiten. Für diese Unterstützung danke ich sehr herzlich!“

Judit Havasi, Vorstandsvorsitzende der DONAU Versicherung, zu den Gründen des Engagements: „Der Nationalpark Donau-Auen ist ein einzigartiges Juwel in Mitteleuropa und beispielhaft für den gelungenen Schutz der Natur. Die DONAU Versicherung ist seit vielen Jahren eine verlässliche Partnerin des Nationalparks. Ich bin sehr glücklich, dass wir auf diesem Weg einen Beitrag zum Schutz dieser einzigartigen Naturlandschaft leisten können. Der Ausbau des Engagements ist dabei für uns besonders wichtig. Wir fördern das Partnerschulprogramm sehr gerne, um die Schönheit des Nationalparks heranwachsenden Generationen vermitteln zu können.“

Nationalpark-Rangerin Eva Pölz mit Schulkindern der 3a Hintergrundinformation


Seit 2007 ist die DONAU Versicherung Partnerin des Nationalparks Donau-Auen. Spieleinrichtungen auf dem Auerlebnisgelände Schlossinsel zeigen das Engagement für den Nationalpark ebenso wie eigens bereitgestellte Kinderattraktionen bei Festen im schlossORTH Nationalpark-Zentrum. Die Kooperation wurde in weiterer Folge um den Bereich Bildungsprogramme für Schulen erweitert. Darüber hinaus wurde das Unternehmen auch bereits im angewandten Naturschutz aktiv: Im Rahmen des Social Active Day der DONAU Mitte September kam eine Freiwilligengruppe in die Petroneller Au, um die Donauufer von Schwemmmüll zu säubern.

Ein Schwerpunkt der Umweltbildungsarbeit im Nationalpark Donau-Auen liegt auf der Zusammenarbeit mit Schulen aus Nationalparkgemeinden in Niederösterreich. Aktuell gibt es Kooperationen mit der Neuen Mittelschule Orth/Donau, der Neuen Mittelschule Hainburg, dem BG/BRG Schwechat und der Volksschule Wolfsthal. Auch mit der Volksschule Orth/Donau und dem BG & BRG Groß-Enzersdorf wurden in den vergangenen Jahren bereits Projekte umgesetzt. Die neue Partnerschaft mit der Volksschule Hainburg ist die jüngste Zusammenarbeit, weitere Kooperationen sollen folgen.