Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

Freitag, 10. Mai 2019, Orth/Donau

Präsentation der Sondermarke „EUROPA 2019 – Seeadler“
im schlossORTH Nationalpark-Zentrum

Gruppenfoto Am 9. Mai wurde eine neue Briefmarke vorgestellt, die Österreichs Wappenvogel portraitiert. Ein Sonderpostamt begleitete die Veranstaltung in Orth/Donau.


Das Thema der EUROPA-Marke für 2019 lautet „Nationalvögel“. Die österreichische Ausgabe zeigt einen Seeadler. Mit den EUROPA-Marken sollen
die gemeinsamen Ziele der europäischen Postgesellschaften gefördert und Gemeinsamkeiten in Kultur und Geschichte hervorgehoben werden. Eine Arbeitsgruppe wählt alle zwei Jahre die Themen für die kommenden Marken aus, die in den jeweiligen Ländern umgesetzt werden.

Die Präsentation der Sondermarke „EUROPA 2019 – Seeadler“ fand am 9. Mai statt, dem Europatag der Europäischen Union, wie Mag. Gerlinde Scholler (Leitung Produktmanagement Philatelie, Österreichische Post AG) hervorhob. Weiters hielt sie fest: „Die Wahl fiel auf den Seeadler, weil er das Wappen der Republik Österreich ziert und stellvertretend für die Tierwelt Österreichs steht.“

Sondermarke Seeadler Nationalparkdirektorin Dipl. Ing. Edith Klauser erläuterte die besondere Bedeutung des Seeadlers für den Nationalpark Donau-Auen: „Dieser streng geschützte Greifvogel zählt zu den Tierarten, die von der Gründung des Nationalparks stark profitiert haben. Er ist als Brutvogel zurückgekehrt. Es gibt aktuell bis zu sechs Brutpaare im Gebiet, die jährlich erfolgreich Junge aufziehen. Der Seeadler ist ein Beleg für ein intaktes Ökosystem, denn er braucht absolute Ruhe, große alte Baume für seinen Horst und genügend fischreiche Gewässer. Er ist somit eine Leitart für unsere Naturschutzmaßnahmen im Nationalpark.“

Die gestrige Präsentation wurde durch ein Sonderpostamt im Foyer des schlossORTH Nationalpark-Zentrum begleitet, das ab 15 Uhr für Philatelisten offen stand. Die Marke mit Wert von 90 Cent wurde in einer Auflage von 185.000 Stück produziert, die Gestaltung erfolgte durch Grafikerin Marion Füllerer. Erhältlich ist die Sondermarke im schlossORTH Nationalpark-Zentrum, in den Filialen der Österreichischen Post sowie über post.at/onlineshop.


Gruppenfoto v.l. Alfred Kunz (Präsident-Stellvertreter Verband Österreichischer Philatelistenvereine), Marion Füllerer (Gestalterin der Marke), Gerlinde Scholler (Leitung Produktmanagement Philatelie, Österr. Post AG), Edith Klauser (Nationalparkdirektorin), die Bürgermeister Johann Mayer (Orth/D.) und Rudolf Makoschitz (Eckartsau), Bezirkshauptmann-Stellvertreter WHR Wolfgang Merkatz.