Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

Montag, 07. September 2020, Orth/Donau

Schnuppertag für Lehrgang Naturvermittlung und Ranger-Ausbildung des Nationalpark Donau-Auen

Blick vom Braunsberg (c) Rittmansberger 80 Interessenten für den Lehrgang Naturvermittlung und die Ranger-Ausbildung des Nationalpark Donau-Auen wanderten am 5. September gemeinsam auf den Braunsberg um einen Einblick in die Tätigkeitsfelder von Nationalpark-Rangern und Naturvermittlern zu erhalten.

Seit Jänner 2020 ist der Nationalpark Donau-Auen Projektpartner im grenzübergreifenden Projekt „Ecoregion SKAT“. Dieses wird im Rahmen des EU Programms INTERREG V-A SK-AT kofinanziert. Zu den Zielen zählen länderübergreifende Kooperation zwischen Naturschutzakteuren sowie Entwicklung ökotouristischer Bildungsangebote für die March-Donau Region in Österreich und der Slowakei. Im Zuge dieses Projektes hat der Nationalpark Donau-Auen zusammen mit der Niederösterreichischen Landesausstellung und dem Ländlichen Fortbildungsinstitut LFI Niederösterreich zwei Ausbildungen im Bereich der Naturvermittlung entwickelt.
 

Lehrgangsinteressenten (c) Rittmansperger Am Samstag 5. September ergriffen 80 naturbegeisterte Lehrgangsinteressenten die Möglichkeit bei einem Schnuppertag erste Einblicke in die Naturvermittlung und die Rangertätigkeit zu erhalten. Bei einer gemeinsamen Wanderung in Kleingruppen auf den Braunsberg wurde das Ausbildungsangebot näher erläutert. Der einzigartige Blick vom Braunsberg auf den Nationalpark, den Thebener Kogel und die Weite des Marchfelds bot den perfekten Einstieg um die Naturschönheiten der Region besser kennenzulernen.

Im Zertifikatslehrgang Naturvermittlung werden Kenntnisse ökologischer und kultureller Zusammenhänge im Naturraum Marchfeld sowie den March- und Donau-Auen nähergebracht. Impulsgeber für Naturvermittlungen in der österreichisch-slowakischen Grenzregion ist die NÖ Landesausstellung 2022 deren Aktivitäten unter dem Motto „Expedition Marchfeld- Natur erleben grenzenlos“ organisiert werden.

Naturvermittlung mit Georg Schramayr (LFI Niederösterreich), Rittmansperger Aufbauend auf den Lehrgang Naturvermittlung haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit ihr Wissen weiter zu vertiefen und den Zertifikatslehrgang zum Nationalpark-Ranger im Nationalpark Donau-Auen zu besuchen.

„Umweltbildung ist eine wichtige Kernaufgabe eines Nationalparks. Unsere Bildungsangebote ermöglichen tiefe Einblicke in die Lebensräume des Nationalpark Donau-Auen. Mit den neuen Lehrgängen schauen wir über die Nationalpark- und Landesgrenzen hinweg und entwickeln eine Ausbildung, die den Naturraum der Region Marchfeld und der österreichischen und slowakischen Grenzregion beleuchtet. Wir freuen uns sehr über das große Interesse an den Ausbildungsplätzen.“, so Nationalparkdirektorin DI Edith Klauser.

Bewerbungen für den Lehrgang für Naturvermittlung oder die weiterführenden Ranger-Ausbildung werden noch bis 30. September 2020 entgegengenommen. Mehr Informationen zu den Lehrgängen: www.donauauen.at/region/lehrgang-naturvermittler/35410