Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

SchülerInnen auf den Spuren des Wassers

Wasserschule zu Gast Drei Tage standen in der Volksschule Fischamend ganz im Zeichen des nassen Elementes – die Swarovski Wasserschule war zu Gast, unterstützt von RangerInnen der Nationalparks Hohe Tauern und Donau-Auen.


Seit dem Gründungsjahr 2000 tourt die Swarovski Wasserschule in Kooperation mit dem Nationalpark Hohe Tauern als mobile Bildungseinrichtung durch Österreichs Schulen, um Kindern von 8 bis 12 Jahren Wert und Schutz der Ressource Wasser zu vermitteln. Mittlerweile gibt es parallele Projekte in Ländern von Indien, China und Uganda bis Brasilien und USA. Stets lautet das Motto: „Drops of knowledge for rivers of change“.

In der Petroneller Au Diese Woche besuchte die Swarovski Wasserschule die 3. und 4. Klassen der Volksschule Fischamend: Am Dienstag und Mittwoch wurde direkt in der Schule in Zusammenarbeit mit angereisten RangerInnen aus dem Nationalpark Hohe Tauern rund um das Wasser gearbeitet, geforscht und experimentiert. Von physikalischen Grundlagen über Kreisläufe in der Natur bis zum Gewässer- und Trinkwasserschutz sowie der Funktion der Nationalparks als Schutzgebiete. Am Donnerstag gab es abschließend ein Outdoorsprogramm in der Petroneller Au, das RangerInnen des Nationalpark Donau-Auen gestalteten. Hier stand das Kennenlernen des Wasserlebensraums Donau-Auen samt seiner Lebewelt im Fokus – beim „Tümpeln“ mit Netzen und Keschern sowie Bootfahren im Altarm und Wandern.


Was die Kinder aus diesen intensiven gemeinsamen Tagen mitnehmen werden: „Wasser ist unser Schatz, auf den wir aufpassen müssen!“