Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

Sonntag, 16. August 2020, Orth/Donau

Umweltbildung mit Mehrwert: Lehrgang Naturvermittlung und Ranger-Ausbildung des Nationalpark Donau-Auen

Terrestrisch Wanderung - (c) Kovacs Im Zuge des Projektes Ecoregion SKAT, kofinanziert im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG V-A SK-AT, werden Lehrgänge für Umweltbildung in der slowakischen und österreichischen Grenzregion angeboten.

Für Naturinteressierte, die Freude daran haben ihr Wissen und ihre Begeisterung für Natur und Naturschutz mit anderen zu teilen, hat der Nationalpark Donau-Auen in Kooperation mit der Niederösterreichischen Landesausstellung und dem Ländlichen Fortbildungsinstitut LFI Niederösterreich zwei Ausbildungen im Bereich der Naturvermittlung entwickelt.

Der Lehrgang zur Naturvermittlung bietet Kenntnisse ökologischer und kultureller Zusammenhänge im Naturraum Marchfeld sowie den March- und Donau-Auen. Impulsgeber für Naturvermittlungen in der österreichisch-slowakischen Grenzregion ist die unter dem Motto „Expedition Marchfeld - Natur erleben grenzenlos“ organisierte NÖ Landesausstellung 2022. An ausgewählten „Marchfeld Stationen“ sollen die spezifischen Besonderheiten der Natur, der Geschichte der Region und der Menschen die hier leben nähergebracht werden.

Aufbauend auf den Lehrgang Naturvermittlung haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit ihr Wissen weiter zu vertiefen und den Zertifikatslehrgang zum Nationalpark-Ranger im Nationalpark Donau-Auen zu besuchen. Dieser ist Bestandteil einer bundesweit einheitlichen Ausbildung zum Österreichischen Nationalpark-Ranger und sichert die Qualität der Nationalparkpädagogik auf hohem Niveau. Die Ausbildung beinhaltet Zielsetzungen der Nationalparkphilosophie, allgemeine Grundlagen des österreichischen Naturraums sowie Entstehung und ökologische Zusammenhänge von Natur und Landschaft in der Nationalparkregion wie auch den angrenzenden Schutzgebieten in der Slowakei. Damit ermöglicht sie Teil des Nationalpark Donau-Auen Teams zu werden und Exkursionen im Nationalpark durchzuführen.

Bei Interesse am Lehrgang für Naturvermittlung oder an der weiterführenden Ranger-Ausbildung senden Sie bitte bis zum 30. September 2020 Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben und Lebenslauf) an Projektleiterin Stephanie Blutaumüller, s.blutaumueller@donauauen.at

Schnuppertag in der Nationalpark-Region

Charity Walk - (c) Marton Für alle Interessenten bieten wir am Samstag, 5. September 2020 eine Exkursion im Nationalpark Donau-Auen und in der Region Marchfeld an, um in die Arbeit der Naturvermittlung hineinzuschnuppern.

Bei einer gemeinsamen Wanderung auf den Braunsberg lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die verborgenen Naturschätze der Region mit ihren unterschiedlichen Lebensräumen besser kennen und erhalten einen Einblick in die Tätigkeitsfelder von Nationalpark-Rangern und Naturvermittlern.

Beginn: 8h
Ende: gegen 15h
Treffpunkt: Parkplatz Donaulände in Hainburg (10 Minuten zu Fuß vom Personenbahnhof Hainburg)

Um Anmeldung wird bis 1. September 2020 per Email an Stephanie Blutaumüller, s.blutaumueller@donauauen.at gebeten.

Lehrgang Naturvermittlung

Donau-Auen - (c) Stefan Leitner Die NÖ Landesausstellung 2022 findet unter dem Motto „Expedition Marchfeld – Natur erleben grenzenlos“ in der March-Donau Region statt. Das neu renovierte Schloss Marchegg dient als „Basis-Camp“ der Expedition Marchfeld und ist somit der Ausgangsort um die Vielfalt des Marchfeldes und der österreichisch-slowakischen Grenzregion zu erkunden.

Für Exkursionen rund um das Schloss Marchegg und in der March-Donau Region werden Naturvermittlerinnen und -vermittler ausgebildet, die Einheimischen und Gästen den österreichischen und slowakischen Naturraum Marchfeld näherbringen.

Der Lehrgang für Naturvermittlung wurde vom Nationalpark Donau-Auen in Kooperation mit dem LFI Niederösterreich für alle Personen, die Interesse an regionalen Besonderheiten und eine starke Verbundenheit zum Marchfeld haben, entwickelt.

Dauer: ca. 23 Tage inkl. Spezialwissen zur NÖ Landesausstellung und den Marchfeldstationen
Beginn: Jänner 2021
Ende: voraussichtlich November 2021

Die Basisschulung und Theorieteile sind von Jänner bis März 2021 geplant, danach wird mit Exkursionen und Praxisteilen begonnen. Die Abschlusspräsentation der Projektarbeit sollte an einem gemeinsamen Abschlusstag im November 2021 gehalten werden.

Lehrgangsabschluss: Teilnahmebestätigung als Befähigung zur Durchführung von erlebnispädagogischen Naturvermittlungsangeboten an ausgewählten „Marchfeld Stationen“ und am Ausstellungsort Marchegg anlässlich der NÖ Landesausstellung 2022.

Durch den Lehrgang Naturvermittlung entsteht kein Beschäftigungsverhältnis mit der Nationalpark Donau-Auen GmbH und keine Berechtigung Exkursionen im Nationalpark durchzuführen.

Kosten: EUR 390,- pro Person. Der Lehrgang für Naturvermittlung wird im Rahmen des Projektes Ecoregion SKAT durchgeführt und durch das Kooperationsprogramm INTERREG V-A SK-AT kofinanziert.

Voraussetzung für die Teilnahme: Interesse an der Natur- und Kulturlandschaft der Region. Mindestalter: 18 Jahre. Voraussetzung für den Abschluss des Lehrgangs für Naturvermittlung: Anwesenheit beim Lehrgang von mindestens 80%.
Erfüllung der Abschlussaufgabe: Schriftliche Projektarbeit und Präsentation der Projektarbeit.

Die Module werden vorwiegend an aufeinanderfolgenden Werktagen organisiert und Teile des Lehrgangs werden eventuell als Webinare abgehalten.

Zwischen Abschluss des Lehrgangs und Beginn der NÖ Landesausstellung wird ein regelmäßiger Austausch organisiert um das Gelernte zu vertiefen.

Bewerbungen: Bei Interesse am Lehrgang Naturvermittlung senden Sie bitte Ihre Bewerbung inkl. Motivationsschreiben und Lebenslauf bis zum 30. September 2020 per Email an Stephanie Blutaumüller, s.blutaumueller@donauauen.at.

Für den Lehrgang Naturvermittlung sind 40 Ausbildungsplätze verfügbar. Die Module werden meist in zwei Gruppen mit je 20 Teilnehmern abgehalten. 20 Absolventinnen und Absolventen haben die Möglichkeit am Aufbaumodul zum Nationalpark-Ranger teilzunehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden bis November 2020 informiert.

Eine genaue Übersicht der Module und Unterrichtseinheiten wird ab Ende August 2020 auf der Webseite des Nationalpark Donau-Auen zur Verfügung gestellt.

Aufbaumodul: Ausbildung zum zertifizierten Nationalpark-Ranger

Naturvermittlung für Kinder - (c) Kracher Mit einem starken Fokus auf Naturschutz bietet das Aufbaumodul Ausbildung zum zertifizierten Nationalpark-Ranger fundiertes Wissen zu internationalen und nationalen Schutzgebietskategorien, sowie Umweltethik und Geschichte der Nationalpark-Idee. Kenntnisse im Management des Lebensraums sowie ökologische Besonderheiten, Biodiversität und Kultur des Nationalparks, der Nationalparkregion und den angrenzenden slowakischen Schutzgebieten, sind wichtiger Bestandteil des Curriculums. Mit Pädagogisch-didaktischen Techniken wird die Gestaltung eines zielgruppengerechten Naturerlebnis für Besucherinnen und Besucher vermittelt. Das Zertifikat ermöglicht Teil des Nationalpark Donau-Auen Teams zu werden und Exkursionen im Nationalpark durchzuführen.

 

Aufgaben und Beschäftigungsart

1. Ökopädagogische Leitung von Exkursionsgruppen im Rahmen von Halb- und Mehrtagesprogrammen (Schulen, Betriebsausflüge, Familien, Fachgruppen etc.)
2. Durchführung von ökopädagogischen Programmen im Rahmen interner und externer Nationalpark-Veranstaltungen
3. Ökopädagogische Leitung von Bildungsangeboten im schlossORTH Nationalpark-Zentrum und Außenbereich Schlossinsel
4. Im Rahmen eines freien Dienstvertrages mit der Nationalpark Donau-Auen GmbH können nebenberuflich selbständige Einkünfte erzielt werden. Die Tätigkeiten werden zwischen April und Oktober durchgeführt, Saisonschwerpunkt sind die Monate Mai und Juni. Die Beschäftigung erfolgt zeitlich begrenzt auf die Einsatztage und richtet sich nach der Buchungslage und zeitlichen Verfügbarkeit der Rangerin und des Rangers.

Informationstätigkeit für Besucher - (c) Kovacs Erfordernisse
 

• vollendetes 18. Lebensjahr

• großes Interesse an Natur und naturschutzrelevanten Themen

• regionaler Bezug (z. B. Wohnort) erwünscht

• Vorkenntnisse im biologischen und/oder pädagogischen Bereich erwünscht

• körperliche Fitness und Begeisterung für die Tätigkeit im Freien (witterungsresistent)

• kommunikativ, teamfähig, stressresistent, kundenorientiert

• Führerschein B (PKW, Anhänger-Führerschein von Vorteil)

• Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Slowakisch) erwünscht

Dauer: Das Aufbaumodul zum Nationalpark-Ranger dauert ca. 39 Tage. Wenn der Lehrgang Naturvermittlung und das Aufbaumodul Nationalpark-Ranger absolviert werden, beträgt die gesamte Ausbildung ca. 62 Tage. Die Module werden vorwiegend von Donnerstag bis Sonntag abgehalten. Einige Module werden eventuell als Webinar veranstaltet.

Beginn: Jänner 2021
Ende: voraussichtlich März/April 2022

Die Theorieteile sind von Jänner bis April 2021 geplant, danach wird mit Exkursionen und Praxisteilen begonnen. Die Module des Aufbaulehrgangs werden, wenn möglich, direkt an die Module des Lehrgangs für Naturvermittlung angehängt, woraus sich maximal drei aufeinanderfolgende Kurstage ergeben können. Die Abschlussprüfung wird voraussichtlich im März und April 2022 abgehalten.

Voraussetzung für die Erlangung des Zertifikates: Abschluss des Lehrgangs Naturvermittlung und Anwesenheit beim Aufbaumodul Nationalpark-Ranger von mindestens 80%. Bestandene schriftliche und mündliche Abschlussprüfung.

Kosten: Für das Aufbaumodul Nationalpark-Ranger sind zusätzliche EUR 790,- an den Nationalpark Donau-Auen zu entrichten. Wenn an beiden Lehrgängen teilgenommen wird, betragen die Ausbildungskosten EUR 1.180,-. Das Aufbaumodul Nationalpark-Ranger wird im Rahmen Projektes Ecoregion SKAT durchgeführt und durch das Kooperationsprogramm INTERREG V-A SK-AT kofinanziert.

Eine genaue Übersicht der Module und Unterrichtseinheiten wird ab Ende August 2020 auf der Webseite des Nationalpark Donau-Auen zur Verfügung gestellt.

Bewerbungen: Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung zum Lehrgang inkl. Lebenslauf und Motivationsschreiben per E-mail bis spätestens 30. September 2020 an Stephanie Blutaumüller, s.blutaumueller@donauauen.at.
Für das Aufbaumodul zum Nationalpark-Ranger sind 20 Ausbildungsplätze verfügbar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden bis November 2020 informiert.

Fotos: Kovacs / Marton / Leitner / Kracher / Kovacs