Sprache DE
DE EN SK

Aktuell

„Austrian-Wedding-Award“ für den Schlosspark Eckartsau

Auszeichnung für den Schlosspark Eckartsau Wer den Namen „Nationalpark Donau-Auen“ hört, denkt zuallererst an … Hochzeit?? Natürlich nicht! Wir verraten Ihnen, wie das Ganze dennoch zusammenpasst.


Erwartungsgemäß stehen die Donau-Auen vor allem für schützenswerte Natur, urwüchsige Wälder, verträumte Altarme und unberührte Flussufer. Wer den Nationalpark schon einmal besucht hat, ist im Gedanken bei Seeadlern, Eisvögeln und Sumpfschildkröten. Die Erhaltung dieser Lebensräume und ihrer Bewohner ist schließlich das Hauptanliegen dieses Schutzgebietes.

Dennoch umfasst der Nationalpark nicht nur Flächen, die nach und nach wieder der Wildnis übergeben werden, sondern auch bemerkenswerte Kulturlandschaften. Eine davon ist der Schlosspark von Eckartsau.

Unter den Buchen Der Landschaftspark mit einer Größe von 27 ha wurde vor hundert Jahren eingerichtet, um einen harmonischen Übergang zwischen dem Marchfeld und den Auwäldern zu schaffen. Bundesforste und Nationalpark sorgen heute für die Bewahrung dieses wertvollen Kleinods. Und so verzaubert der Schlosspark mit seiner Ästhetik die BesucherInnen und seit geraumer Zeit auch Brautpaare, die sich vermehrt das Jawort in der romantischen Idylle der Gartenanlage zusprechen.


Das vormals kaiserliche Jagdschloss von Eckartsau ist heute im Besitz der Bundesforste und schon lange als Hochzeits-Location bekannt. Als besondere Auszeichnung der landesweiten Hochzeitsbranche hat es in der Kategorie „Bester Festsaal“ bereits 2016 den „Austrian-Wedding-Award“ gewonnen. Umso größer war heuer die Freude, dass die Fachjury den Schlosspark für 2017 zum „Besten Trauungsort“ Österreichs kürte. Ausgezeichnet wurde der Buchen-Baldachin.

Wie eine stolze Insel ragt diese Gruppe von mächtigen Buchen aus einer der idyllischen Wiesen mitten im Schlosspark hervor. Ein dichter Vorhang aus grünem Laub umschließt den Raum. Wer in das Innere tritt, steht unter einer hohen Kuppel aus Schatten und Licht, das die Gäste umspielt.

Hochzeit unter dem Buchenbaldachin Brautpaar und Festgesellschaft blicken dabei auf einen ganz besonderen Baum:
Einst, in den Anfängen des Parks, wurden hier zwei zarte Schösslinge gesetzt, kaum eine Armlänge von einander entfernt. Heute sind die beiden mächtigen Stämme zusammengewachsen, stützen und tragen sich, einer den anderen. Zwei stille und wissende Zeugen für das Versprechen einer gemeinsamen Zukunft.


Wenn der Buchen-Baldachin nicht von einem der Brautpaare gebucht worden ist, können auch unsere Spaziergänger diesen speziellen Ort aufsuchen, um sich inspirieren lassen – wie so viele andere geheimnisvolle Plätze der Donau-Auen.

Infos unter: www.schlosseckartsau.at