Au
SIE SIND HIER: Home | Newsarchiv

Aktuell

Der 1. Wir für Umwelt – Charity Walk 2017 war ein voller Erfolg
für Mensch und Natur!

Arbeit am Spitzerberg Mehr als 200 TeilnehmerInnen wanderten am 29. & 30. April begeistert mit, die Naturerlebnisveranstaltung bringt wichtige Spenden für den Lebensraumschutz. Die Route führte vom Nationalpark Donau-Auen in den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel. Gestartet wurde in Haslau an der Donau im Beisein von LAbg. Amrita Enzinger, Bgm Jürgen Preselmaier, UWD Präsident Franz Maier und Nationalparkdirektor Carl Manzano.


„Wir sind überwältigt vom Enthusiasmus der TeilnehmerInnen des 1. Wir für Umwelt – Charity Walks, die am 29. & 30. April großen Einsatz für Natur- und Lebensraumschutz gezeigt und dabei Gutes für sich UND die Natur getan haben“, zeigt sich Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes und Vorsitzender des Vereins Wir für Umwelt vom Erfolg des 1. Wir für Umwelt – Charity Walks begeistert. Bei strahlendem Frühlingswetter wurde an zwei Tagen eine Strecke von rund 40 Kilometern zwischen Donau und Neusiedler See erwandert. Dieses neue, einzigartige Event bot vor allem auch die Möglichkeit, Gutes in Sachen Natur zu tun – fließt doch der Erlös zu 100% in Naturschutzprojekte!

Dank des Erfolgs der 1. Auflage soll sich der Wir für Umwelt – Charity Walk in den kommenden Jahren als Fixpunkt in der Naturschutz- und Naturerlebniswelt etablieren. Nach offizieller Eröffnung in Haslau an der Donau, bei der u. a. LAbg. Amrita Enzinger, Nationalparkdirektor Carl Manzano und Bürgermeister Jürgen Preselmaier anwesend waren, wanderten die TeilnehmerInnen nach Bruck/Leitha. Am Sonntag führte die Strecke dann bis nach Breitenbrunn am Neusiedler See.

Nistkasten Montage Mehr als 200 Personen wanderten an einem oder beiden Tagen auf der Langstrecke bzw. auf der Familienroute durch die vielfältige Landschaft, erfuhren im Nationalpark Donau-Auen von RangerInnen und auf der restlichen Strecke von fachkundigen NaturvermittlerInnen Interessantes über die lokale Flora und Fauna, konnten direkt erleben, wie wichtig Maßnahmen zur Schaffung bzw. Erhaltung von Landschaftsstrukturen (Bäumen, Gehölzen, Brachen), die Vernetzung von Lebensräumen (etwa durch die Grünbrücke über die A4) sowie der Schutz seltener Naturjuwele (durch Schutzgebiete) sind und erfreuten sich zwischendurch an regionalen Köstlichkeiten.


Dank an Sponsoren, Partner und TeilnehmerInnen

Durch die Unterstützung zahlreicher Partner, darunter der Nationalpark Donau-Auen, wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dank der Sponsoren – allen voran: Austrian Power Grid AG, Altstoff Recycling Austria AG, Initiative Reinwerfen statt Wegwerfen, Fachverband der Stein- und keramischen Industrie und Forum mineralische Rohstoffe, ÖBB, AGRANA – konnten Verpflegung, Infomaterial und Goodies für alle Wandernden kostenlos zur Verfügung gestellt werden, wodurch der gesamte Erlös in Naturschutzprojekte fließen kann. „Wir möchten allen Sponsoren, Partnern und Personen, die dazu beigetragen haben, den Wir für Umwelt – Charity Walk zu diesem einzigartigen Erlebnis zu machen, ganz herzlich danken!“, so Maier abschließend.