Sprache DE
DE EN SK

Insekten

(95)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Bienen -Blattschneiderbiene - Megachile sp.

Bienen -Blattschneiderbiene

Die verschiedenen Blattschneiderbienen oder Tapeziererbienen kleiden ihre Brutzellen mit abgeschnittenen Blattstücken aus. Sie gehören zu den unterstützungswürdigen Wildbienenarten, die wir durch „Insektenhotels“ fördern können.
Weitere Informationen

Bienen - Große Blutbiene - Sphecodes albilabris

Bienen - Große Blutbiene

Die Große Blutbiene zählt zu den Kuckucksbienen. Die Weibchen dieser Art bauen kein eigenes Nest, sondern suchen Nester anderer Einsiedlerbienen auf, um darin ihre Eier abzulegen. Mit ihrem leuchtend roten Hinterleib fällt die Art sofort auf, wenn sie Nektar von Doldenblüten zu sich nimmt.
Weitere Informationen

Bienen - Große Holzbiene - Xylocopa violacea

Bienen - Große Holzbiene

Eine imposante Erscheinung und ausgesprochen friedlich ist die metallisch schimmernde Große Holzbiene allemal. Mit bis zu 28 mm Körpergröße ist sie größer als alle sonstigen heimischen Bienen.
Weitere Informationen

Bienen - Steinhummel - Bombus lapidarius

Bienen - Steinhummel

Die Steinhummel gehört zur Familie der Bienen, sie ist eine von rund 30 einheimischen geschützten Hummelarten. Die Arbeit, die sie beim Bestäuben von Wild- und Nutzpflanzen leistet, hat einen unschätzbaren Wert.
Weitere Informationen

Eintagsfliege - Ephemeroptera sp.

Eintagsfliege

Den Namen trägt die Eintagsfliege von ihrer Lebenszeit. Die erwachsenen Tiere leben zwischen wenigen Minuten und selten länger als einer Woche, durchschnittlich ein bis zwei Tage. Das ein- bis vierjährige Larvenstadium verbringt das Insekt im Wasser.
Weitere Informationen

Falter - Admiral - Vanessa atalanta

Falter - Admiral

Der Admiral ist ein unverwechselbarer schwarz-weiß-roter großer Tagfalter, der jedes Jahr im Frühling aus Südeuropa einwandert. Er ist ein sehr guter und schneller Flieger.
Weitere Informationen

Falter - Blutströpfchen, Sechsfleck-Widderchen - Zygaena filipendulae

Falter - Blutströpfchen, Sechsfleck-Widderchen

Großteils bekannt ist dieser zu den Nachtfaltern gehörende Schmetterling unter dem Namen Blutströpfchen. Die auffällige Färbung signalisiert Fressfeinden die Giftigkeit dieser Art.
Weitere Informationen

Falter - Himmelblauer Bläuling - Polyommatus bellargus

Falter - Himmelblauer Bläuling

Die leuchtend hellblaue Farbe ist ein Markenzeichen, allerdings nur, wenn man ein Männchen vor sich hat. Die Unterseite der Flügel ist wiederum bei den weiblichen Faltern kontrastreicher gezeichnet als bei den männlichen.
Weitere Informationen

Falter - C-Falter - Polygonia c-album

Falter - C-Falter

Bereits ab Februar kann man diesem Falter begegnen, wenn man auf Palmkätzchen nach ihm Ausschau hält. Seinen Namen hat der C-Falter aufgrund der weißen Zeichnung auf der Hinterflügel-Unterseite bekommen, die dem Buchstaben C ähnlich sieht.
Weitere Informationen

Falter - Kleiner Fuchs - Aglais urticae

Falter - Kleiner Fuchs

Der Kleine Fuchs fliegt sehr gut, so dass man sie fast überall antrifft. Dieser Falter ernährt sich vom Nektar verschiedenster blütentragender Pflanzen, unter anderem auch von den sogenannten Hauptnektarpflanzen Wasserdost und Kratzdistel.
Weitere Informationen

Insekten

(95)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10