Sprache DE
DE EN SK

Sträucher

(19)
1 2

Berberitze - Berberis vulgaris

Berberitze

Die Berberitze ist ein sommergrüner, sehr stacheliger, mittelgroßer Strauch, der als einziger seiner Gattung auch in Mitteleuropa heimisch ist. An seinen Kurztrieben erscheinen im Frühjahr auffallende, gelbfarbene Blütentrauben, weswegen der Strauch auch als Zierpflanze seit langem in Kultur ist.
Weitere Informationen

Gelber Hartriegel, Kornelkirsche, Dirndlstrauch - Cornus mas

Gelber Hartriegel, Kornelkirsche, Dirndlstrauch

Der Gelbe Hartriegel ist eine sommergrüne, in Mittel- und Südeuropa heimische wärmeliebende Art, welche im Nationalpark auf höher gelegenen, trockenen Standorten vorkommt. Wegen der schon im März erscheinenden, leuchtend gelben Blütenstände und wegen der essbaren, vielfältig zu verwendenden Früchte wurde sie von alters her gern kultiviert.
Weitere Informationen

Roter Hartriegel - Cornus sanguinea

Roter Hartriegel

Der Rote Hartriegel ist ein sommergrüner, dicht verzweigter, wegen der roten Rinde seiner einjährigen Zweige auch im Winter gut erkennbarer, bis 4 m hoher Strauch. Er ist die häufigste Strauchart der Au, auf nahezu allen Standorten vertreten und vermehrt sich sehr stark durch Wurzelsprosse.
Weitere Informationen

Gewöhnliche Hasel, Haselnuss - Corylus avellana

Gewöhnliche Hasel, Haselnuss

Die Hasel ist ein in Europa und Kleinasien weit verbreiteter, mehrstämmiger Strauch mit einer Höhe von etwa 6 m und einem außerordentlich hohem Ausschlagvermögen. Ein markantes Blattmerkmal stellt neben dem doppelt-gesägtem Blattrand die deutlich ausgezogene Spitze dar. Die Art bevorzugt warme Lagen, blüht bereits im Spätwinter und bildet schmackhafte, fett- und proteinreiche Früchte - die Haselnüsse- aus, die seit altersher vom Menschen genutzt werden.
Weitere Informationen

Schwarz-Holunder - Sambucus nigra

Schwarz-Holunder

Der Schwarz-Holunder wächst unter normalen Bedingungen zu einem stattlichen Strauch heran, gelegentlich wird er sogar zu einem kleinen, maximal 11 m hohen Baum mit brauner, rissiger Borke. Die intensiv duftenden, weißen Blütenstände, die vielfältige Verwendung der Blüten und Fruchtstände, sowie sein häufiges Auftreten entlang von Wegen und Waldrändern machen ihn zu einer der bekanntesten Erscheinungen des Auwaldes.
Weitere Informationen

Kratzbeere - Rubus caesius

Kratzbeere

Die weitverbreitete Kratzbeere ist ein kriechender oder kletternder, bis 1 m hoher Strauch, der auf nahezu allen Standorten des Auwaldes, bevorzugt aber an feuchten, nährstoffreichen Stellen, anzutreffen ist und fallweise hohe Deckungswerte erreichen kann. Die an gewöhnliche Brombeeren erinnernden Früchte sind jedoch säuerlich und wenig schmackhaft.
Weitere Informationen

Gewöhnlicher Liguster - Ligustrum vulgare

Gewöhnlicher Liguster

Der Gewöhnliche Liguster ist eine sommer- bis wintergrüne, an die 5 m hoch werdende einheimische Strauchart mit starkem Regenerationsvermögen, die als Bienentracht und Heckenpflanze seit frühen Zeiten geschätzt wird und in den höchstgelegenen Teilen der Harten Au und in den Gebüschen auf den trockenen Auwiesen natürlich vorkommt.
Weitere Informationen

Pimpernuss - Staphylea pinnata

Pimpernuss

Die Pimpernuss ist ein schwach verzweigter Strauch oder kleiner Baum, dessen gelblich-weißen Blütentrauben und ballonartig aufgeblasenen Fruchtkapseln ihn zu einer auffäligen, seltenen Erscheinung im Auwald machen. Seine Samen sind eßbar und dienten in früheren Zeiten u.a. als Glücksbringer.
Weitere Informationen

Hunds-Rose - Rosa canina

Hunds-Rose

Die Hunds-Rose ist eine der in Europa am häufigsten vertretenen Wildrosen-Arten. Sie ist sehr formenreich und umfaßt etwa 60 Varietäten. Die im September/Oktober reifenden Früchte -die Hagebutten- werden seit altersher in der Volksmedizin verwendet und wirken durch ihren hohen Vitamin-C-Gehalt gerade in der kalten Jahreszeit vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten.
Weitere Informationen

Sanddorn - Hippophae rhamnoides

Sanddorn

Der Sanddorn ist ein sommergrüner, sparriger und dornig verzweigter Strauch, der in weiten Teilen Eurasiens natürlich vorkommt. Im Nationalpark Donau-Auen ist er teilweise auf Heißländen in der Lobau bestandesbildend.
Weitere Informationen

Sträucher

(19)
1 2