Sprache DE
DE EN SK

Krautige

(119)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Wiesen-Alant - Inula britannica

Wiesen-Alant

Der Wiesen-Alant macht erst durch seine auffallend großen, gelben, dekorativen Blüten auf sich aufmerksam. Diese erscheinen zwischen Juli und September und damit relativ spät, was die Pflanze unter den nektarsuchenden Insekten sehr begehrt macht.
Weitere Informationen

Stumpfblättriger Ampfer - Rumex obtusifolius

Stumpfblättriger Ampfer

Der Stumpfblättrige Ampfer ist weltweit eine der fünf häufigsten nicht kultivierten Pflanzenarten. Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse.
Weitere Informationen

Teich-Ampfer, Ufer-Ampfer - Rumex hydrolapatum

Teich-Ampfer, Ufer-Ampfer

Der mächtige Teich-Ampfer ist auf flach überschwemmten, selten trockenfallenden Schlammböden der Altwässer zu finden. Er ist nah mit den Rhabarber, Rheum rhabarbarum verwandt und als Heilpflanze verwendbar.
Weitere Informationen

Anemonen - Buschwindröschen - Anemone nemorosa

Anemonen - Buschwindröschen

Das Buschwindröschen ist ein typischer Frühjahrsbote und prägt zu dieser Jahreszeit das Erscheinungsbild der Laub- und Mischwälder. Die großen weißen Blütensterne leuchten an vielen Stellen zu Hunderten aus den grünen Blättern.
Weitere Informationen

Anemonen - Gelbes Windröschen - Anemone ranunculoides

Anemonen - Gelbes Windröschen

Das Gelbe Windröschen bevorzugt halbschattige Standorte und blüht deutlich später als die echten Frühjahrsblüher wie Schneeglöckchen oder Gelbstern. Während der Blütezeit ist die Art leicht vom weiß blühenden, ansonsten aber recht ähnlichen Buschwindröschen zu unterscheiden.
Weitere Informationen

Aronstab - Arum alpinum, Arum cylindraceum

Aronstab

Der Aronstab erinnert mit seinen großen Blättern an eine bodennahe Regenwaldpflanze, tatsächlich werden viele Zimmerpflanzen aus dieser (tropischen) Pflanzenfamilie kultiviert, wie z.B. Monstera, Philodendron, und Dieffenbachia.
Weitere Informationen

Krautige

(119)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20