Blog

27.08. 2021

Nachlese: Das Junior Ranger Camp 2021

Am Sonntag, dem 15. August sind wir endlich wieder zusammengekommen. 38 Junior Ranger und Danube Rookies haben sich zum alljährlichen Camp versammelt und dies wurde gleich mit einem großen Lagerfeuer samt anschließender Grillerei gefeiert. Die Stimmung war großartig: froh, sich wieder sehen zu können, wurde viel geplaudert und gespielt und es wurden Neuigkeiten ausgetauscht.

Der erste Tag begann dann gleich voller Tatendrang. Auf der Schlossinsel im schlossORTH Nationalpark-Zentrum gab es nämlich einiges zu tun und die tatkräftige Unterstützung der Junior Ranger war gefragt. Zur Errichtung einer Beobachtungshütte am Mühldumpf radelte zunächst eine Gruppe in den Wald und sammelte dort eine Menge Haselnussstecken und Waldreben. Diese wurden dann später für die Konstruktion des Daches gebraucht, welches bereits von einer anderen Gruppe unter der Anweisung von Ranger Martin gewissenhaft gebaut wurde. Dabei wurde fleißig geschnitten, gebohrt und vor allem viel verknotet. Zur gleichen Zeit gestaltete Ranger Norbert mit seiner motivierten Gruppe ein Sandarium bei der Biberstation. Dieses soll in Zukunft für solitäre Wespen und andere wichtige Insekten eine attraktive Nistgelegenheit bieten. Es musste viel geschaufelt werden, ebenso wurden Sandflächen modelliert, Pflanzlöcher gegraben und kleine Sumpfbeete angelegt. Ein paar Rosmarinweiden und Waldsaumpflanzen dazu gesetzt - und fertig ist die neue Biberstation mit Sandarium. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(2).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(1).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(3).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(4).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(5).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(6).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(7).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(8).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(9).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(10).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(11).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(12).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(13).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(14).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(15).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(16).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(17).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(18).JPG

Am Dienstag konnten wir an einem Artenschutzprojekt der besonderen Art mitwirken. „Bilche mit Birgit“ war das Motto des Tages. Von der Schläfer-Spezialistin Birgit Rotter wurden wir professionell in die Welt der Bilche eingeführt und konnten uns alle zugleich für diese faszinierende Tiergruppe begeistern. So lernten wir allerlei über das Dasein von Haselmaus, Sieben- und Baumschläfer und all ihren Verwandten. Es wurden aus recyceltem Tetrapacks und selbstgemachter Kohlentinte Spurentunnel gebastelt, Niströhren zusammengefaltet und Holznistkästen fertig gebaut. Am Nachmittag wurden diese dann alle am Waldrand zum Schlosspark Eckartsau auf Sträuchern und Bäumen montiert. Mit dieser Unterstützung hoffen wir, einen weiteren Einblick über das Leben und Vorkommen der Schläfer im Nationalpark zu erhalten. Am Rückweg ins Camp haben wir noch einige essbare Wildkräuter gesammelt, welche dann zu einer köstlichen Kräuterbutter verarbeitet wurden. Belohnt wurde diese Naturschutzarbeit übrigens mit einem Schläferbuffet: Wildkräutertees und Haselnussöl ließen uns den Lebensraum der Schläfer verkosten.

Für Mittwoch war ursprünglich die Fortsetzung unserer Baumpflanzaktion vom letzten Herbst geplant, mit einigen anstehenden Baumpflegearbeiten in der Petroneller Au. Diese fielen sprichwörtlich ins Wasser, da die Donau einen zu hohen Wasserstand hatte und die Traversen zum Einsatzgebiet überspült waren. Daher wurde ein Spiele-Stationenbetrieb improvisiert. Die Junior Ranger hatten in Kleingruppen eingeteilt einige Stationen zu bewältigen, bei denen Geschicklichkeit, Naturwissen, schauspielerisches Talent und Schnelligkeit gefragt waren. Das Ströck Team und Profisportler Andreas Vojta waren mit vollem Einsatz mit dabei und verköstigten uns anschließend mit einer wohlverdienten Ströck Jause.

/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(19).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(20).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(21).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(22).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(23).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(24).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(25).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(26).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(27).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(28).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(29).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(30).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(31).JPG
/assets/blog/sommercamp_juniorranger21/Nationalpark-Donau-Auen-Junior_Ranger_Sommer_-(32).JPG

Am vorletzten Tag fuhren wir mit den Rädern nach Stopfenreuth und machten eine ausgiebige Bootstour im Stopfenreuther Arm bis zur Donaueinmündung. Eine Piratentour würde es wohl besser treffen, denn die Junior Ranger übernahmen das Kommando, Boote wurden gestohlen und Kids auf fremde Mannschaften gezogen. Es war auf jeden Fall ein besonders lustiger Tag, an dem sehr viel gelacht wurde und Spaß nicht zu kurz kam. Eine Bootstour, die uns alle noch lange mit einem Lächeln in Erinnerung bleiben wird!

Am letzten Tag gab es noch einen Schwerpunkt von Ranger Norbert mit einem kurzen Vortrag und einem interaktiven Quiz über die aktuelle Situation zum Klimawandel. Zum Abschluss genossen wir eine Diashow mit lustigen Fotos der gesamten Woche. Alles in Allem können wir wieder auf ein besonders schönes und gut gelungenes Camp zurückblicken, die Stimmung war super gut und wir hatten eine tolle Zeit zusammen – dafür ein großes Dankeschön an alle Junior Ranger und Rookies!

Valeria Ledochowski, Nationalpark-Rangerin

Kommentar posten

Neuigkeiten aus dem Nationalpark Donau-Auen Newsletter abonnieren