Sprache DE
DE EN SK

Insekten

(95)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Hufeisen-Azurjungfer - Coenagrion puella

Hufeisen-Azurjungfer

Diese hellblau und schwarz gefärbte Kleinlibelle ist bei uns eine der häufigsten Arten überhaupt. Sie ist auch an fast jedem Gartenteich zu beobachten.
Weitere Informationen

Plattbauch - Libellula depressa

Plattbauch

Eine der auffälligsten Libellenarten mit sehr breitem und abgeflachten blauem bzw. gelbem Hinterleib. Im Nationalpark ist diese charakteristische Art von neu angelegten Gartenteichen nur selten anzutreffen.
Weitere Informationen

Weidenjungfer, Gemeine Weidenjungfer - Lestes [Chalcolestes] viridis

Weidenjungfer, Gemeine Weidenjungfer

Grünmetallisch bis kupfern gefärbte Kleinlibelle, die zumeist im Tandem ihre Eier im Spätsommer bzw. Herbst in Weiden- bzw Erlengebüsch einsticht. Im Nationalpark ist die Weidenjungfer an den meisten Altarmen nur in kleineren Teilbereichen anzutreffen.
Weitere Informationen

Zweifleck - Epitheca bimaculata

Zweifleck

Die Populationen im Nationalpark Donau-Auen sind ebenso wie diejenigen in den March-Auen von nationaler Bedeutung. Von Mitte Mai bis Ende Juni ist diese seltene Art nur an großen Altarmen mit gut ausgebildeter Schwimmblatt- bzw. manchmal Tauchblattvegetation, Röhricht sowie Totholz anzutreffen.
Weitere Informationen

Feldgrille - Gryllus campestris

Feldgrille

Die Feldgrille mit ihrem walzenförmigen Körper sucht sich immer gerne einen Platz an der Sonne. Sie zählt zu den großen heimischen Insekten. Der typische Lockgesang wird bis spät in die warmen Nachtstunden hinein mit Pausen vorgetragen. Er ist im Umkreis von 50 Metern zu hören.
Weitere Informationen

Gottesanbeterin - Mantis religiosa

Gottesanbeterin

Die Gottesanbeterin gehört zur Familie der Mantidae, Ordnung der Mantodea, der Fangheuschrecken. Mit erhobenen Vorderbeinen, welche zu Fangbeinen umgestaltet sind, lauert sie ihrer Beute auf.
Weitere Informationen

Insekten

(95)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16